Michael Backes (by: CISPA)

Für smarte Geräte aus dem Bereich des Internets der Dinge greifen derzeit andere IT-Sicherheitsregulierungen als für kritische Infrastrukturen. Dadurch bieten vernetzte Alltagsgeräte potentielle Angriffsflächen für Angriffe. Im Interview auf meinungsbarometer.info spricht sich Prof. Michael Backes für konforme Sicherheitsregulierungen aus, die auch Hersteller und Verkäufer einbinden würden: Vorstellbar wäre, dass Verkäufer und ggf. Hersteller für einen bestimmten Zeitraum – beispielsweise den gesetzlichen Gewährleistungszeitraum von zwei Jahren – dazu verpflichtet würden, regelmäßig Sicherheitsupdates für bekannte Lücken und Angriffe bereitzustellen, so Backes.

Das Interview erschien am 8. Dezember 2017 auf meinungsbarometer.info

Fragen beantwortet:

Andrea Ruffing
Universität des Saarlandes
Center for IT-Security, Privacy and Accountability (CISPA)
Tel.: +49(0)681 / 302 - 70975
E-Mail: ruffing (ät) cispa.saarland