Uni Saarland

Am Samstag, 9.7.2016, besuchten mehrere Tausend Interessierte die Universität des Saarlandes zum Tag der Offenen Tür. Hierbei konnten die Besucher auch Einblick in einige Forschungsprojekte des CISPA gewinnen.

Eines der Highlights war dabei der Demonstrator BOTMATE, ein Roboter der Teil des Projektes BOXMATE ist, dessen Preisverleihung zum „Ausgezeichneten Ort 2016 im Land der Ideen“ im Rahmen der Veranstaltung stattfand. S tefan Nürnberger präsentierte unter anderem ein Auto, dessen Bordelektronik unter den Augen der Besucher gehackt wurde.

Man wird Zeuge, wie die Forscher des CISPA, bösartige Datenpakete einschleusen, um aus der Ferne den Scheibenwischer einzuschalten oder die auf dem Tacho angezeigte Geschwindigkeit zu manipulieren. Besucher konnten außerdem selbst in die Rolle eines Hackers schlüpfen, um unter Anleitung der CISPA-Forscher in das fiktive Konto eines Sozialen Netzwerkes einzudringen. Wer sich manchmal wundert, warum er bei Streifzügen durch das World Wide Web so manche Einkaufs- oder Nachrichtenseite nicht mehr erreichen kann, konnte sich auch dazu bei den Saarbrücker Informatikern informieren. Sie zeigten, welche Art von Angriffen diese Fehlfunktionen verursachen, wie man diese mit Hilfe eines speziellen Sensor-Netzwerkes erkennen und dann auf einer Weltkarte brandaktuell darstellen kann.

Dass die Themen des CISPA im Allgemeinen auch für die breite Öffentlichkeit ein spannendes und brandaktuelles Thema ist, zeigte sich nicht zuletzt an der Besucherstärke und den interessierten Rückfragen der Besucher.

Weitere Informationen:

Link Zum Artikel: uni-saarland.de

Fragen beantwortet:

Sebastian Weisgerber
Universität des Saarlandes
Center for IT-Security, Privacy and Accountability (CISPA)
Tel.: +49(0)681 / 302 - 57327
E-Mail: weisgerber (ät) cs.uni-saarland.de